Jandl’n’Jazz

Popkultur // Artikel vom 20.06.2009

Ernst Jandl experimentierte mit der Sprache wie mit einem Baukasten.

Er hat verfremdet, verändert, kleingeschrieben, was großgeschrieben gehört, und so sprengte er jede klassische Form. Zu welcher poetischen Richtung er zähle? „nach belieben zu keiner oder zu meiner“, schlug er vor.

Ein Jandl-Abend lässt dementsprechend Unübliches erwarten, umso mehr, wenn Christoph Köhlers gelesene Texte entsprechend begleitet und kontrastiert werden von eigenwilligem, ebenso spielerischem Jazz des Helmut-Zimmer-Jazztrios. Heraus kommt: Jandl’n’Jazz. -bes

Sa, 20.6., 21 Uhr, Mikado, Kanalweg 52, Karlsruhe
www.mikadokultur.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL