Jazz Aid 2018

Popkultur // Artikel vom 06.12.2018

Es gibt ein paar Konzerte, die gehören zu Weihnachten wie Tanne und Glühwein.

In die dritte Auflage geht das Benefiz „Jazz Aid“ mit der Stammband um Bassist und Initiator Niklas Braun sowie jeder Menge illustrer Gäste. Zwischen „Jingle Bells“ und „Last Christmas“ kommt dabei sicher nicht nur Teddy Schmacht ins Schmachten (Do, 6.12.).

Seit Ewigkeiten ist Pianist Alexander von Schlippenbach in Sachen Free Jazz unterwegs und gastiert einmal jährlich kurz vor dem Fest der Feste in Karlsruhe. Mit von der Partie sind Saxofonist Evan Parker und Drummer Paul Lytton. (Do, 13.12.) -er

20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.