Jazz Aid 2018

Popkultur // Artikel vom 06.12.2018

Es gibt ein paar Konzerte, die gehören zu Weihnachten wie Tanne und Glühwein.

In die dritte Auflage geht das Benefiz „Jazz Aid“ mit der Stammband um Bassist und Initiator Niklas Braun sowie jeder Menge illustrer Gäste. Zwischen „Jingle Bells“ und „Last Christmas“ kommt dabei sicher nicht nur Teddy Schmacht ins Schmachten (Do, 6.12.).

Seit Ewigkeiten ist Pianist Alexander von Schlippenbach in Sachen Free Jazz unterwegs und gastiert einmal jährlich kurz vor dem Fest der Feste in Karlsruhe. Mit von der Partie sind Saxofonist Evan Parker und Drummer Paul Lytton. (Do, 13.12.) -er

20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.