Jazz Classix: Jim Hall Tribute

Popkultur // Artikel vom 18.03.2019

Geht’s um Jim Hall, sind Superlative nie weit.

„Seine Bedeutung für die Entwicklung der Gitarre im Jazz ist mit der keines anderen Gitarristen seiner Generation vergleichbar“, heißt es z.B. in Reclams „Jazzlexikon“. Sein konzentriertes lyrisches Spiel, der sangbar-melodiöse Ton und der subtile Umgang mit Harmonik und Technik machten den 2013 verstorbenen Musiker zur Inspirationsquelle für Kollegen wie John Scofield, Pat Metheny und Bill Frisell. Das Quartett um Matthias Ockert huldigt dem musikalischen Wegbereiter bei freiem Eintritt. -er

Mo, 18.3., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …