Jazz Classix – Zoot Sims

Popkultur // Artikel vom 19.12.2022

Trioscope

Mit Tenorsaxofonist Zoot Sims steht ein Musiker der „Lester Young“-Schule im Mittelpunkt der letzten „Jazz Classix“-Ausgabe des Jahres.

1925 in Kalifornien geboren, erlangt er an der Seite der Saxofonkollegen Stan Getz, Herbie Steward und Serge Chaloff in Woody Hermans Second Herd Berühmtheit. Ihr neuer Sound wurde vor allem durch „Four Brothers“ berühmt, das der West-Coast-Jazzer Jimmy Giuffre für Herman schrieb. Später war Sims mit Gerry Mulligan, Bob Brookmeyer oder auch der deutschen Jazzpianistin Jutta Hipp zu hören.

Die Band Trioscope mit Christian Steuber (Saxofon), Rosanna Zacharias (Bass) und Boris Frenzl (Schlagzeug) interpretiert eine Auswahl an Stücken, die mit Sims verbunden sind. -pat

Mo, 19.12., 20 Jubez, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL