Jazz im Tollhaus

Popkultur // Artikel vom 28.10.2017

Gleich mehrere Bigplayer des Jazz hat das Karlsruher Tollhaus im Herbst verpflichtet!

Mit dabei ist unter anderem die deutsche Schlagzeug-Legende Wolfgang Haffner. Der Franke, der seit Jahren auf Ibiza lebt und auf Hunderten CDs quer durch alle möglichen Genres zu hören ist, verbindet auf „Kind Of Spain“ traditionelle spanische Musik mit Jazz (Sa, 11.11., 20 Uhr).

Auch das Tingvall Trio ist Dauergast auf den vorderen Rängen der Charts und live eine absolut sichere Bank. Das aktuelle Album „Cirklar“ mit seinen gleichermaßen expressiven wie packenden Melodien bildet da keine Ausnahme (Do, 16.11., 20 Uhr). „Seine Gitarre gleicht einem Orchester, seine Stimme einem vollen Chor“, sagt man über Raul Midón. Der Virtuose auf sechs Saiten bringt trotzdem noch ein paar kongeniale Musikerkollegen mit, um sein neues Album „Bad Ass And Blind“ vorzustellen (Sa, 4.11., 20.30 Uhr).

Mit viel Gefühl interpretiert die deutsche Jazz-Sängerin Lyambiko eine Reihe von „Loveletters“ und setzt damit bewusst einen Kontrapunkt zu unserer schnelllebigen Zeit (Sa, 28.10., 20.30 Uhr). Silje Nergaard tut auf „For You A Thousand Times“ das, was sie besten draufhaut: Sie widmet sich weiter passioniert dem klassischen Nordic Jazz (So, 5.11., 19 Uhr). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.