Jazztival Bühl 2019

Popkultur // Artikel vom 14.11.2019

Unter dem Motto „Harp Meets Jazz“ verspricht das elfte „Jazztival Bühl“ (14.-17.11.) ein vielfältiges Programm auch jenseits des Mainstreams.

Schließlich ist die Konzertharfe nicht gerade das erste Instrument, an das man beim Jazz denkt! Wie gut man damit grooven und improvisieren kann, zeigen einige der besten Jazz-Harfenisten, darunter Evelyn Huber und das Sirius Quartett (Fr, 15.11., 21.30 Uhr, Bürgerhaus Neuer Markt). Wer nur einen Tag für neue Klangwelten hat, sollte den u. a. mit „Jazz in Kneipen“ dicht bepackten Sa, 16.11. nicht verpassen.

Hier spielt im Bürgerhaus Neuer Markt erst das Trio der Berlinerin Kathrin Pechlof (19.30 Uhr, beim „Big-Band-Brunch“ am So sogar in einer „Brass & Fun“-Songpremiere zu hören) und dann der New Yorker Park Stickney, dessen Virtuosität, Körpereinsatz und Entertainer-Qualitäten ihm den Ruf als „Nummer eins der Jazzharfe“ eingebracht haben (20.45 Uhr). Spannend ist zu später Stunde zudem das Izabella Effenberg Quintett. Die Vibrafonistin spielt u.a. die afrikanische Array Mbira, eine Art Kalimba mit fünf Oktaven (22 Uhr). Außerdem „unbeharft“ im Rennen sind die Big Band der Bundespolizei (Do, 14.11., 19.30 Uhr, USM u. Schärer Söhne) und der Jazzchor Freiburg (Fr, 15.11., 19.30 Uhr, Bürgerhaus Neuer Markt). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL