Jenny Don’t And The Spurs & Yawning Man

Popkultur // Artikel vom 26.06.2019

Jenny Don’t And The Spurs

Sonst eher aus Punkrock und Garage Bekannte hängen bei den Spurs aus Portland klassischen Country- und Protestsongs aus den 40ern und 50ern nach.

Jenny Don’t huldigt mit Kelly Halliburton (P.R.O.B.L.E.M.S., Pierced Arrows), JT Halmfilst (Thee Headliners) und Sam Henry (u.a. Wipers, Napalm Beach) Patsy Cline, Ernest Tubb, Hank Williams Sr. oder Loretta Lynne. Fürs Warm-up sorgen The Bucksnort Catswingers, eine neue regionale Country/Americana-Band, deren Musiker bisher u.a. bei Jonny Las Vegas aktiv waren.

Am Abend drauf gibt’s Wüstenrock mit den experimentellen Yawning Man. Support: Up To The Sky aus KA. -pat

Jenny Don’t And The Spurs: Mi, 26.6.; Yawning Man: Do, 27.6., 20.30 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 28.05.2020

Das rock’n’rollig-noisige Karlsruher Quartett spielt ein halbstündiges Streamingset auf der Substage-Hallenbühne.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.





Popkultur // Tagestipp vom 22.05.2020

Das Jubez ist per Stream zu Gast beim Jazzclub, der mindestens jeden Montag aus seinen im Umbau befindlichen neuen Räumen im ehemaligen Kurbel-Kino sendet.