Jenny Don’t And The Spurs & Yawning Man

Popkultur // Artikel vom 26.06.2019

Jenny Don’t And The Spurs

Sonst eher aus Punkrock und Garage Bekannte hängen bei den Spurs aus Portland klassischen Country- und Protestsongs aus den 40ern und 50ern nach.

Jenny Don’t huldigt mit Kelly Halliburton (P.R.O.B.L.E.M.S., Pierced Arrows), JT Halmfilst (Thee Headliners) und Sam Henry (u.a. Wipers, Napalm Beach) Patsy Cline, Ernest Tubb, Hank Williams Sr. oder Loretta Lynne. Fürs Warm-up sorgen The Bucksnort Catswingers, eine neue regionale Country/Americana-Band, deren Musiker bisher u.a. bei Jonny Las Vegas aktiv waren.

Am Abend drauf gibt’s Wüstenrock mit den experimentellen Yawning Man. Support: Up To The Sky aus KA. -pat

Jenny Don’t And The Spurs: Mi, 26.6.; Yawning Man: Do, 27.6., 20.30 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 08.11.2019

Bei diesem deutsch-englischen Bremer Trio sind die Instrumente ziemlich austauschbar.





Popkultur // Tagestipp vom 06.11.2019

Was der Gitarrist von Dirt Box Disco hier mit dem Sideproject The Eruptions abliefert, kommt seiner originären UK-Band ziemlich nahe.





Popkultur // Tagestipp vom 01.11.2019

Mitte der 80er waren Raw Power eine der ersten italienischen Bands, die in den USA auf Tour gingen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

In einer der ältesten Altstadt-Kneipen geht zu Allerheiligen mal wieder die Resident-Band um.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

Saures für alle Dudes gibt’s seit 2016 auch zu Allerheiligen.