Jim Kahr

Popkultur // Artikel vom 29.10.2020

Jim Kahr

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.

Was auch an seinem unverwechselbar eigenen Stil liegt: Der moderne Blues bildet den Kern, vermischt mit Jazz, Soul, Folk, spanischer Flamenco-Gitarrenmusik und vielen anderen aktuellen Musikgenres macht er selbst einen sanften Klassiker wie „Ain’t No Sunshine“ zur aufregenden Crossover-Nummer! -pat

Do, 29.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.