Johannes Mössinger

Popkultur // Artikel vom 14.04.2016

Zwischen einer Schulzeit in Karlsruhe und der Gründung eines Jazzclubs in Freiburg (Jazzkongress e.V.) liegen ein Jazzpiano-Studium in der Schweiz, eine Syrien-Tour und New-York-Aufenthalte.

Im Big Apple hat der badische Weltmann Johannes Mössinger musikalische Mitstreiter gefunden. Mittlerweile existiert bereits sein zweites NY Quartett, zu dem Andy Hunter (Posaune), Calvin Jones (Bass) und Karl Latham (Drums) gehören.

Gebaute Form der Musik ist den vieren genauso wichtig wie die Freiheit des Moments in ihrer „modernen, urbanen und großzügig angelegten Jazzauffassung“. -fd

Fr, 15.4., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe (Jazzclub-Konzert)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.