Abgesagt: Judith Holofernes

Popkultur // Artikel vom 04.10.2017

Judith Holofernes (Foto: Marco Sensche)

Während „Wir sind Helden“ seit 2012 eine unbestimmte Auszeit nehmen, arbeitet Judith Holofernes an ihrer Solokarriere.

Im bipolaren Gefühlswirrwarr zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, „Oder an die Freude“ und „Der letzte Optimist“ bewegt sich das übers eigene Label Därängdängdäng Records im März releaste zweite Album „Ich bin das Chaos“, auf dem sich die Ehefrau von Pola Roy ausgeglichener gibt als noch beim aufgedrehten „Ein leichtes Schwert“ nach dem ziemlich erwachsen tönenden vorläufigen Helden-Finish „Bring mich nach Hause“. -pat

Aus gesundheitlichen Gründen muss Judith Holofernes ihre Herbstournee absagen, damit entfällt auch das Konzert im Kulturzentrum Tollhaus. Da kurzfristig kein Ersatztermin bekannt gegeben werden kann, müssen die im Vorverkauf gekauften Karten an den jeweiligen Stellen zurückgegeben werden.

Mi, 4.10., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe !!!abgesagt!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 21.10.2018

Seit satten drei Jahrzehnten groovt sich die Karlsruher Up To Date Bigband durch Swing, Jazz, Chansons und Schlager.





Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2018

Das Straßenmusik-Trio ist zum Bordsteinkantenorchester erwachsen, wobei sich Der Katze & Die Hund vorm Kaufhaus noch genauso wohlfühlen wie unter Clublichtern und auf Open Airs.