Abgesagt: Judith Holofernes

Popkultur // Artikel vom 04.10.2017

Während „Wir sind Helden“ seit 2012 eine unbestimmte Auszeit nehmen, arbeitet Judith Holofernes an ihrer Solokarriere.

Im bipolaren Gefühlswirrwarr zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, „Oder an die Freude“ und „Der letzte Optimist“ bewegt sich das übers eigene Label Därängdängdäng Records im März releaste zweite Album „Ich bin das Chaos“, auf dem sich die Ehefrau von Pola Roy ausgeglichener gibt als noch beim aufgedrehten „Ein leichtes Schwert“ nach dem ziemlich erwachsen tönenden vorläufigen Helden-Finish „Bring mich nach Hause“. -pat

Aus gesundheitlichen Gründen muss Judith Holofernes ihre Herbstournee absagen, damit entfällt auch das Konzert im Kulturzentrum Tollhaus. Da kurzfristig kein Ersatztermin bekannt gegeben werden kann, müssen die im Vorverkauf gekauften Karten an den jeweiligen Stellen zurückgegeben werden.

Mi, 4.10., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe !!!abgesagt!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …


Trixie And The Trainwrecks

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Reverend Beat-Man ist erklärter Fan der in San Francisco geborenen und seit ihrem 18. Lebensjahr in Berlin ansässigen Trixie Trainwreck und hat sie folgerichtig samt No Man Band auf seinem Label Voodoo Rhythm untergebracht.

Weiterlesen …