Julia Kadel Trio

Popkultur // Artikel vom 09.02.2020

Julia Kadel Trio

Energiegeladene Klaviertriomusik, bildhaft, spannend, zeitgenössisch.

Die 33-jährige Berliner Pianistin Julia Kadel kam mit 15 von der Klassik zum Jazz und wurde 2013 mit ihrem „Blue Note“-Album „Im Vertrauen“ schlagartig europaweit bekannt. Mühelos wie selbstsicher und absolut originär hebt sie mit ihrem Bassisten Karl-Erik Enkelmann und dem reaktionssicheren Drummer Steffen Roth die Grenzen zwischen Improvisation und Komposition auf, „pendelt zwischen „Harmonie und Atonalität“ (FAZ) oder „Poesie und Strenge“ (Jazzthing).

Ihr neues Album „Kaskaden“ wurde im historischen MPS Studio in Villingen im Schwarzwald mit dem einst für Friedrich Gulda angeschafften Bösendorfer „Grand Imperial“-Flügel im Zentrum aufgenommen. Hier produzierten einst auch Jazz-Piano-Größen wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Bill Evans. -rw

So, 9.2., 20 Uhr, Tempel, Scenario, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.