Kadavar

Popkultur // Artikel vom 05.10.2014

Schulterklopfer und Händedrücker bescherte drei Berliner Vollbärten ihr Vintage-Mix aus Stoner und riffgeladenem 70er-Hard-Rock à la Black Sabbath und Pentagram.

Die Paarung dieser Stilrichtung mit einer psychedelisch angehauchten Prise der frühen Hawkwind sorgt auch auf dem zweiten Album „Abra Kadavar“ dafür, dass die Lobeshymnen nicht abreißen werden. Support: The Picturebooks. -pat

So, 5.10., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.