Kelley Mickwee & Colin Brooks

Popkultur // Artikel vom 17.05.2017

Kelley Mickwee

Ihr Name mag hierzulande noch nicht ganz so geläufig sein wie in Amerika, wo Kelley Mickwee im Folk-Duo Jed & Kelley und mit The Trishas auf fast 15 Businessjahre zurückschaut.

Als die Alternative-Country-All-Girl-Band 2013 eine Pause einlegt, macht sie prompt solo weiter und releast „You Used To Live Here“, ihr Solodebüt, das sie jetzt erstmals in Deutschland vorstellt. An der Seite der Ex-„Band Of Heathens“-Mitglieder Colin Brooks (Gitarre) und John Chipman (Schlagzeug) spielt Kelley Mickwee neben eigenen Singer/Songwriter-Country-Soul-Nummern auch viele Trishas-Stücke sowie gut ausgewählte Covers. -pat

Mi, 17.5., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Rieke Katz – „That’s Me“

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Anfang April erschien „That’s Me“ (Herbie Martin Music) von Rieke Katz. Das neue Album der Karlsruherin hätte kaum passender betitelt sein können.

>   mehr lesen...




Bled White

Popkultur // Tagestipp vom 08.06.2018

Mindestens halb Facebook war am 31.12.2016 froh, dass „dieses Scheißjahr endlich vorbei“ ist.

>   mehr lesen...




Luciano Supervielle

Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2018

Wie kaum ein Zweiter versteht es Luciano Supervielle Klavierspiel und Electro-Sounds mit sicherer Hand zu verbinden.

>   mehr lesen...




Eva Croissant

Popkultur // Tagestipp vom 25.05.2018

Schon vor ihrem durch „The Voice Of Germany“ befeuerten, in Eigenregie releasten und am Ende auf Platz 88 der deutschen Albumcharts gelandeten 2012er Debüt „Du bist nicht irgendwer“ war Eva Croissant in und um Karlsruhe jemand.

>   mehr lesen...