Kettcar

Popkultur // Artikel vom 14.11.2012

Nach endlosen Befindlichkeitslamenti im Muffelkabuff machen Kettcar auch mal das Fenster auf.

„Zwischen den Runden“ ist das bislang musikalisch vielschichtigste und offenste Album der Hamburger. Wohl auch, weil das Songwriting erstmals fast gleichberechtigt auf zwei Schultern verteilt wurde: Neben Marcus Wiebusch hat Bassist Reimer Bustorff fünf Songs geschrieben.

Von daher ist bei Kettcar wieder vieles anders als bisher, und dennoch bleiben sie unverkennbar. Das klingt einfach, aber es gelingt nur den wenigsten. -mex

Do, 15.11., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL