Kettcar

Popkultur // Artikel vom 08.12.2008

Besonders melancholisch sollte man nicht sein, wenn man sich das aktuelle Kettcar-Album „Sylt“ zu Gemüte führt.

Es droht die Potenzierung der Stimmungslage zu Depression und weinseligen Realitätsfluchten. „Noch ehe die Nordsee der Insel das letzte Stückchen Land raubt, legen Kettcar Sylt in Schutt und Asche. Mit ihr verschwinden all die Träume, all die Lügen und all die Intrigen“, schreiben die Kollegen von laut.de  und bringen es damit hervorragend auf den Punkt.

Dieses Album ist schwere Kost und deshalb inmitten all der la-la-launigen Poprock-Belanglos-Mucke anderer Bands umso hörenswerter! Wer authentische Musik mit Anspruch und Tiefgang liebt, sollte unbedingt zum Konzert gehen. -er


Mi, 10.12., 19 Uhr, Substage (verlegt von der Festhalle Durlach)
www.substage.de
www.kettcar.net
www.myspace.com/kettcar

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Rieke Katz – „That’s Me“

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Anfang April erschien „That’s Me“ (Herbie Martin Music) von Rieke Katz. Das neue Album der Karlsruherin hätte kaum passender betitelt sein können.

>   mehr lesen...




Bled White

Popkultur // Tagestipp vom 08.06.2018

Mindestens halb Facebook war am 31.12.2016 froh, dass „dieses Scheißjahr endlich vorbei“ ist.

>   mehr lesen...




Luciano Supervielle

Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2018

Wie kaum ein Zweiter versteht es Luciano Supervielle Klavierspiel und Electro-Sounds mit sicherer Hand zu verbinden.

>   mehr lesen...




Skinny Lister

Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2018

Mit seinen Shanties und angepunkten Folk-Singalongs verwandelt das Londoner Sextett jede Konzerthalle in einen proppevollen Pub!

>   mehr lesen...