Kettcar

Popkultur // Artikel vom 08.12.2008

Besonders melancholisch sollte man nicht sein, wenn man sich das aktuelle Kettcar-Album „Sylt“ zu Gemüte führt.

Es droht die Potenzierung der Stimmungslage zu Depression und weinseligen Realitätsfluchten. „Noch ehe die Nordsee der Insel das letzte Stückchen Land raubt, legen Kettcar Sylt in Schutt und Asche. Mit ihr verschwinden all die Träume, all die Lügen und all die Intrigen“, schreiben die Kollegen von laut.de  und bringen es damit hervorragend auf den Punkt.

Dieses Album ist schwere Kost und deshalb inmitten all der la-la-launigen Poprock-Belanglos-Mucke anderer Bands umso hörenswerter! Wer authentische Musik mit Anspruch und Tiefgang liebt, sollte unbedingt zum Konzert gehen. -er


Mi, 10.12., 19 Uhr, Substage (verlegt von der Festhalle Durlach)
www.substage.de
www.kettcar.net
www.myspace.com/kettcar

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Joëlle Léandre & Sebastian Gramss

Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2018

Jazzclub-im-Kunstverein-Kurator Johannes Frisch, selbst ein ausgewiesener Könner am Kontrabass, präsentiert mit der Konzertreihe „Double The Double Bass“ des Kölner Bassisten Sebastian Gramss ein tolles Format.

>   mehr lesen...




Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...