King’s X

Popkultur // Artikel vom 29.01.2009

Das Leben ist hart, aber ungerecht.

Von der einschlägigen Presse werden King’s X mit Lob überschüttet – im Bewusstsein der breiten Masse finden sie aber kaum statt. Dabei sprechen mehr als zehn gute Studioalben eigentlich für sich.

King’s X bringen melodisches Riffing, leichte Prog- und Fusion-Einflüsse sowie die Tugenden eines klassischen Rocktrios zusammen. Nach längerer Pause ist die Band Anfang 2009 wieder in Europa auf Tour unterwegs und stellt ihr neues Album „XV“ (Insideout Music) vor. Eine neue Chance, den wohl bekanntesten Unbekannten endlich einmal kennen zu lernen. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...