Kolkhorst

Popkultur // Artikel vom 20.11.2009

Wer auf seiner Myspace-Seite mit Parolen wie „Glitzer My Ass“ und „Zusammen gegen nichts“ aufwartet, macht sich zum Horst, pardon, Kolkhorst und verschleiert absichtlich sein Potenzial!

Der Herr ist nämlich einer der Preisträger des ersten Deutschen Musikautoren-Preises der GEMA, der ab 2009 jährlich an „herausragende Komponisten und Textdichter“ vergeben wird.

Die Musik schwankt zwischen pur, ruppig und penetrant, während sich die deutschen Texte zu Drumcomputer und Gitarre immer tiefer ins Hirn schrauben. Minimal Elektro meets Rock. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …