Kraftklub

Popkultur // Artikel vom 10.03.2018

Die „Band mit dem K“ kann die Bürde, seit dem 2012er Debüt als Crossover-Dauershootingstars gehandelt zu werden, gut ab.

Das dritte Album „Keine Nacht für Niemand“ hat mit der immer variantenreicheren „Jungsmusik für Mädchen“-Melange aus Punk, Pop, Rap und Rock die hohen Erwartungen mehr als erfüllt. Thematisch alles dabei, was urbane Twenty- und Thirtysomethings so umtreibt: prekäre Lebensverhältnisse, Drogeneskapaden, Liebeskummer, wobei neben der untreuen Ex bekommen auch die Das-wird-man-doch-wohl-noch-sagen-Dürfer ein Lied spendiert bekommen. Ergo: Aus Erfolgsgründen setzt der Fünfer aus Karl-Marx-Stadt seine so gut wie ausverkaufte Herbsttour fort. -pat

Sa, 10.3., 20 Uhr, Maimarkthalle, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.