Kreidler

Popkultur // Artikel vom 10.03.2020

Kreidler

Gut 25 Jahre besteht die Düsseldorfer Combo bereits, hat internationale Erfolge gelandet, in Clubs und Museen gespielt, Filme vertont und sogar Chanel und Lacoste akustisch eingekleidet.

Auf dem für Krautrock-Archäologie bekannten Label Bureau B erschien jüngst das Album „Flood“, auf dem sich die Band so distinguiert wie entrückt präsentiert. Die Synthies schweben, es trommelt dezent, gelegentliche Gast-Lyrics auf Portugiesisch und auf Khoekhoe, einer Sprache aus Namibia, erweitern das floatende Instrumentalsoundfloß. Band-Electronica für die späteren Stunden. -fd

Di, 10.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.