Lauschattacke No.1

Popkultur // Artikel vom 21.02.2014

Der Tempel bläst zur „Lauschattacke“!

So heißt eine neue monatliche Konzertreihe, die sich nicht durch Genrekonventionen einschränken lassen will, sondern „ein bunt gemischtes Programm mit dem gemeinsamen Nenner der musikalischen Qualität“ verspricht. Den Stapellauf besorgen die Hamburger Wilhelm Tell Me.

Mit Hilfsvokabeln wie Indie-Wave und Elektro-Pop konnte man sich dem Debüt „Excuse My French“ nähern; ihre zweite Platte wollen Henning Sommer (Gesang), Frederik Delu (Gitarre), Matthias Kranz (Bass) und Jan Ostendorf (Schlagzeug) „öffentlich entstehen“ lassen – nach und nach als Internet-Release. Die ersten Songs rund um die schwelgerische Single „Kite“ sind bereits zu belauschen. Support: der Karlsruher Indie-Progressive-Elektro-Dreier The Tape Riders.

Die nächsten Attacken reiten die Acoustic-Freak-Folk-Rocker Two Wooden Stones (März), Freiburgs rappende Electro-Pop-Antihelden Otto Normal (April) mit der kommenden Scheibe „Das neue Normal“ (VÖ: 28.3.) und die am 11.3. bereits als Support von She Makes War im Jubez spielende Singer/Songwriter-Band Bled White (Mai) aus Mannheim. -pat

Fr, 21.2., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL