Lex Audrey & Being As An Ocean

Popkultur // Artikel vom 18.04.2019

Lex Audrey (Foto: Lea Foeger)

Mit ihrem elektronisch verspielten Rock machten die Österreicher um Sänger und Mastermind Niklas Pichler vor eineinhalb Jahren auf sich aufmerksam.

Nun folgt „No Intention Of Changing The World“, das facettenreiche Erstlingswerk von Lex Audrey (Do, 18.4., 20 Uhr, Substage-Café), für dessen als Lethargie- und Hedonismus-Anklage zu deutendes Cover-Artwork nur Gratis-Stockmaterial aus dem Netz verwendet wurde.

Eine Etage tiefer zimmern parallel die Kalifornier Being As An Ocean ihren Mix aus (Post-)Hardcore, Metal und Rock mit geschmackvollen Pop-Sprenkeln in die Substage-Halle. Support: Counterparts. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 08.11.2019

Bei diesem deutsch-englischen Bremer Trio sind die Instrumente ziemlich austauschbar.





Popkultur // Tagestipp vom 06.11.2019

Was der Gitarrist von Dirt Box Disco hier mit dem Sideproject The Eruptions abliefert, kommt seiner originären UK-Band ziemlich nahe.





Popkultur // Tagestipp vom 01.11.2019

Mitte der 80er waren Raw Power eine der ersten italienischen Bands, die in den USA auf Tour gingen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

In einer der ältesten Altstadt-Kneipen geht zu Allerheiligen mal wieder die Resident-Band um.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

Saures für alle Dudes gibt’s seit 2016 auch zu Allerheiligen.