Lisa Bassenge

Popkultur // Artikel vom 01.12.2018

Lisa Bassenge (Foto: Dovile Sermokas)

Das neue Album von Lisa Bassenge konzentriert sich ganz auf ihre Charakterstimme und ist in intimer Triobesetzung mit Bassist Andreas Lang und Pianist Jacob Karlzon entstanden.

„Es ging mir auf ‚Borrowed And Blue‘ darum, etwas Einfaches zu machen, nicht so sehr um komplizierte Akkordfolgen oder krasse Arrangements“, erzählt die Jazz-Sängerin im Videointerview zum Release. „Einfach mal die Songs spielen, wie sie eben geschrieben worden sind.“

Entsprechend reduziert ist das Ganze geworden, pointiert und auf eine feine Art geschliffen. Herausgekommen sind einnehmende Takes von Liedern, die Bassenge schon ihr ganzes Leben begleiten, darunter Kompositionen von Bill Withers, Paul Simon, George Gershwin und Hank Williams.

INKA verlost drei Exemplare der neuen CD. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de unterm Stichwort „Borrowed And Blue“ bis Sa, 1.12. -er

Sa, 1.12., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2018

Es gibt gleich mehrere gute Gründe, zu diesem Konzert zu gehen.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2018

Die Neuwieder sind mit der Inbegriff des 80er-Deutschpunks.