Local Triple Postrock Night

Popkultur // Artikel vom 16.12.2011

Ein Trip in die Sphären des modernen, instrumentalen Postrock.

Die Grenzen des Rock überwinden wollen dabei die Flares aus Saarbrücken. Zwei EPs ihres Shoegaze-Postrocks haben sie bereits veröffentlicht, auf denen nicht nur die fließenden Übergänge einen sehr cineastischen Eindruck hinterlassen. Mit der passenden Lichtatmosphäre kann man sich da auf ein audiovisuelles Gesamterlebnis einstellen.

Die Karlsruher Watered ziehen die Zuschauer mit ihren wavigen Ambientflächen, elektronischen Samples und brachialen, fast schon doomigen Gitarrenwänden in ihren Bann. Außerdem dabei sind Colaris (Pirmasens), die mit Material ihres geplanten Debüts anrücken: einem psychedelischen Mix aus ruhig-verträumten Passagen und Heavy Riffs. -swi

Fr, 16.12., 20 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Die Wahlberliner Sängerin aus Neuseeland schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz, Swing, Soul und Chanson.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Florian Zimmer (Driftmachine), Christoph Brandner (Lali Puna) und Max Punktezahl (The Notwist) bilden dieses Berliner/Hamburger/Münchner Trio.