Lord Of The Lost & Sad

Popkultur // Artikel vom 28.03.2019

Die Hamburger Dark Rocker müssen nachlegen.

Weil das gewohnte Eingängigkeit und druckvolle Härte mit neuem klanglichem Facettenreichtum kombinierende Album „Thornstar“ mit Platz sechs in den deutschen Albumcharts alle Bandrekorde bricht, geht die zugehörige Tour von Lord Of The Lost (Fr, 29.3., 20 Uhr) in die Verlängerung. Support sind die Schweizer Goth’n’Rollern Hell Boulevard. Am Abend zuvor und ebenfalls im Substage: die Metallica-Huldigung der Tribute-Italos Sad (Do, 28.3., 21 Uhr). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.