Lunik

Popkultur // Artikel vom 03.03.2007

Auf ihrer letzten CD "Weather" hatte die Berner Band mit "The Most Beautiful Song" und "Go On" gleich zwei veritable Hits.

Die Last des Erfolgs bekamen auch Lunik zu spüren, als es darum ging, einen würdigen Nachfolger einzuspielen. Also nahmen sich Sängerin Jael und Gitarrist Luk Zimmermann erst mal eine kreative Auszeit, und mit veränderter Mannschaft ging es an die Sessions zur neuen CD "Preparing To Leave". Ein Bassist und ein Pianist gehören nun fest zur Band, ebenso ein neuer Schlagzeuger. Luniks Sound ist rockiger geworden, eine Neigung zum Sphärischen und Hymnenhaften ist nicht zu überhören, aber die TripHop-Elemente wurden reduziert. Was bleibt: Popmusik im besten Sinne! -th

Di, 13.3., 20.30 Uhr, Jubez

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.