Mars Red Sky & Hass

Popkultur // Artikel vom 27.10.2016

Wenn sich die Franzosen Mars Red Sky (Do, 27.10.) in ihre Nische aus Stoner, Sludge und Okkult-Rock zurückziehen, geht’s auf einen heavy-hypnotischen Soundtrip.

Wabernde Gitarren, ein fuzzlastiger, dumpf-groovender Bass und das sumpfig-behäbige Schlagzeug schielen vor dem sphärischen Gesang von Frontmann Julien Pras auf psychedelische Dissonanzen.

Dann ballt die Deutschpunk-Institution Hass (Fr, 28.10.) ein weiteres Mal die Faust zu „Lasst die Glatzen platzen“ und massenpogotauglichen Systemverweigerer-Klassikern aus 38 Jahren Bandhistorie. Vornweg: Krankheitsvertretung Terrorfett mit Hackerei-Chef Christian „Plüschi“ Bundschuh an den Drums! Im Anschluss: das Studio Eins DJ Team, die hintere Bar wird ab 22 Uhr von den „Friday Vibez“ in Beschlag genommen. -pat

Do, 27.10.; Fr, 28.10., je 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.





Popkultur // Tagestipp vom 08.08.2018

In den frühen SoCal-Punk-Jahren waren True Sounds Of Liberty eine der ersten Hardcore-Bands und rühmen sich mit ihren Anfangs-80er-Alben „Dance With Me“ und „Weathered Statues“ zweier Genreklassiker.





Popkultur // Tagestipp vom 03.08.2018

Eine Zeitung attestierte Maxïmo Park (Fr, 3.8., 20.30 Uhr) kürzlich eine „urwüchsige Britishness“ und zitierte kurzerhand Heroen wie The Who, The Clash und die Rolling Stones.