Matthias Reim

Popkultur // Artikel vom 27.08.2014

Die „Verdammt, ich hab nix“-Zeiten sind rum.

23 Jahre nach der Rekord-Single steht Matthias Reim mit dem „Echo“-nominierten Album „Unendlich“ wieder auf Platz eins. Bei seiner Konzertpremiere auf Deutschlands größter Freilichtbühne im Rahmen des 108. Ötigheimer „Theatersommers“ stellt er den im Mai erschienenen Nachfolger „Die Leichtigkeit des Seins“ live vor.

Die Fans freuen sich auf einen gut aufgelegten Titeltrack, gelegentliche Abrock-Nummern, gefühlvolle Balladen, den einen oder anderen Tralala-Pop-Schlager und „Verdammt, ich lieb’ dich“ in sämtlichen Variationen. -pat

Mi, 27.8., 20 Uhr, Freilichtbühne Ötigheim
www.volksschauspiele.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.



Popkultur // Tagestipp vom 22.03.2019

Als Preisträger zahlreicher Klassik-Wettbewerbe konzertiert Vasily Bystroff international auf renommierten Bühnen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.03.2019

Geht’s um Jim Hall, sind Superlative nie weit.





Popkultur // Tagestipp vom 18.03.2019

Den Verweis auf ihre Nico-Artigkeit mag man bei Die Heiterkeit eigentlich nicht mehr lesen.





Popkultur // Tagestipp vom 17.03.2019

2017 musste das „New Noise Festival“ den Stecker ziehen, zum jüngsten Jahreswechsel wurde auch der NN-Konzert-Orga-Betrieb eingestellt, wobei New Noise als Promoplattform für kleinere Veranstalter und Konzerte in der Stadt weiter besteht.





Popkultur // Tagestipp vom 16.03.2019

„Es gibt im Jazz natürlich nicht nur gestandene Persönlichkeiten, die erfreuliche Musik abliefern, auch die junge Generation arbeitet auf einem unglaublich hohen Niveau“, merkt der Deutschlandfunk an.