Maucha Adnet singt Jobim

Popkultur // Artikel vom 06.03.2010

Maucha Adnet war jahrelang die Sängerin in der Band von Antônio Carlos Jobim – dem brasilianischen Übervater des Bossa Nova.

Wer sie einmal gehört hat, weiß warum: Mit warmem Timbre, voller Stimme und viel Charme gelingt es ihr, die Zuhörer in kürzester Zeit in ihren Bann zu ziehen und auf eine musikalische Reise in ihr Heimatland mitzunehmen.

Gemeinsam mit ihrem Trio widmet sie sich dem Erbe Jobims, darunter unvergängliche Klassiker wie „Garota de Ipanema“ („The Girl From Ipanema“) und „Samba de una nota só“ („One Note Samba“). -er


Sa, 6.3., 20.30 Uhr, Kulturverein Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …