Maucha Adnet singt Jobim

Popkultur // Artikel vom 06.03.2010

Maucha Adnet war jahrelang die Sängerin in der Band von Antônio Carlos Jobim – dem brasilianischen Übervater des Bossa Nova.

Wer sie einmal gehört hat, weiß warum: Mit warmem Timbre, voller Stimme und viel Charme gelingt es ihr, die Zuhörer in kürzester Zeit in ihren Bann zu ziehen und auf eine musikalische Reise in ihr Heimatland mitzunehmen.

Gemeinsam mit ihrem Trio widmet sie sich dem Erbe Jobims, darunter unvergängliche Klassiker wie „Garota de Ipanema“ („The Girl From Ipanema“) und „Samba de una nota só“ („One Note Samba“). -er


Sa, 6.3., 20.30 Uhr, Kulturverein Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.