MDC & Dr. Know

Popkultur // Artikel vom 21.07.2018

MDC

Wofür MDC steht?

Da will sich die Band von Dave „Knucklehead“ Dictor nicht endgültig festlegen. MDC releasten seit 1979 unter verschiedenen Backronymen; neben Millions Of Dead Cops (unter dem auch ihr früher Überhit „John Wayne Was A Nazi“ läuft) zieren ebenso Multi-Death Corporations oder Missile Destroyed Civilization die Alben-Cover.

Aber egal, was draufsteht, drin steckt bis heute mit ungemindertem Tempo vorgetragener US-Hardcore- und Anarcho-Punk. Aus Kalifornien kommen außerdem noch die ebenfalls zu den Genre-Urgesteinen zählenden Dr. Know, anschließend übernimmt das Studio Eins DJ Team. -pat

Sa, 21.7., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 15.02.2019

Die beliebte Jam Session entführt dieses Mal von Ettlingen nach Rio de Janeiro (Fr, 15.2.).





Popkultur // Tagestipp vom 15.02.2019

2019 entert das Jakob Manz Project die Hauptbühne bei den 40. „Leverkusener Jazztagen“.