Melody Gardo, Mélissa Laveaux & Morcheeba

Popkultur // Artikel vom 29.07.2018

Melody Gardot animierte einen Kritiker jüngst zum Ausruf.

„Mehr Bühnenpräsenz hat nur noch Nina Simone besessen!“ Kein Wunder angesichts ihrer intensiven Konzertdramaturgien zwischen entrücktem Vocal Jazz, luftigem Bossa, erdigem Blues und poetischen Chansons (So, 29.7., 20.30 Uhr). Noch eine starke Künstlerpersönlichkeit ist Mélissa Laveaux. Es gibt kein aufgerüschtes Setting, keine Materialschlachten, „nur“ kantige, elektrisierende, pure Songs. Die aktuelle CD „Radyo Siwèl“ ist ein Fingerzeig auf die Heimat ihrer haitianischen Eltern und eine Hommage an die rebellische Kraft von Musik (Di, 31.7., 20.30 Uhr).

Die britische Trip-Hop-Instanz Morcheeba ist mit Unterbrechungen seit gut drei Jahrzehnten im Geschäft und längst eine Marke. Sängerin Skye Edwards und Gitarrist Ross Godfrey gewinnen mit „Blaze Away“ daher vielleicht keinen Innovationspreis, wie „Intro“ zu den groovelastigen Chillout-Sounds schreibt. Für einen gediegenen Sommerabend ist das aber trotzdem top (Mi, 1.8., 20.30 Uhr). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2019

Mit seinem sattem Sound aus Dancehall, Latin und Reggae gehört das Deutsch-Schweizer Kollektiv zu den Vorzeigekünstlern der hiesigen Offbeat-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2019

Miu hat ihr aktuelles Doppel-Album „Modern Retro Soul“ genannt.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2019

Wurde auch mal wieder Zeit fürs Rock, Metal, Punk, Pop, Jazz und Blues in einen Topf werfende „New Wave Of German Noiserock“-Duo!





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.





Popkultur // Tagestipp vom 15.10.2019

Bis auf den „Kollektiv Liebe“-DJ Abend am Sa, 19.10. mit Deep House/Downtempo und Musik von Daniel Steinfels/Der letzte Zwilling/G-Raf sowie dem introspektiven Abend mit experimenteller Elektronik aus der Nil- Records-Ecke am Mo, 21.10., 20 Uhr, mit Petrolio und Lintu widmet sich das P8 zum Saisonstart vertiefend Metal, Hardcore und Postpunk.