Michael Wollny & Klangwelten-Festival

Popkultur // Artikel vom 12.11.2015

„Erneut auf ins Dunkle, Unbekannte, Offene“ wollte er aufbrechen mit seinem neuen Solo-Album, den „Nachtfahrten“, seinen „Kosmos erweitern, erforschen, ausbauen“.

Für Michael Wollny ist Jazz vor allem die unbegrenzte Vielfalt der Möglichkeiten, auch derer, die man noch nicht kennt. Er experimentiert mit Orchesterbesetzung, um dann doch wieder allein am Klavier zu sitzen, dessen Bearbeitung durch Wollny mitunter auch mal als „punkig“ belabelt wird.

Die „Nachtfahrten“ führen von Twin Peaks über das Bates-Hotel aus Psycho bis zu den Schlössern aus Edgar Allan Poes „Metzengerstein“ und sind erst vorbei, wenn Wollny sich mit Eric Schaefer (Drums) zum Duo oder mit Schaefer und Christian Weber (Bass) zusammentut. Im zweiten Saal gastiert das Klangwelten-Festival von Rüdiger Oppermann – diesmal u.a. mit Zawose Family aus Tanzania, Jazztrompeter Terrence Ngassa aus Kamerun und dem Hulusi-Spieler Cheng Xing Fu aus Tsingdao. -fd

Do, 12.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...