Mickey [3d]

Popkultur // Artikel vom 24.03.2010

Mickey [3d] sind im französischen Rock-/Pop-Business bereits alte Hasen.

Ihr erstes Album Mistigri Torture erscheint 1999, in den großen Pop-Fokus geraten sie aber erst, als Sänger und Gründer Mickaël Furnon für die seit fast 30 Jahren erfolgreich tourende Kult-Formation Indochine den Hit „J’ai demandé à la lune“ schreibt.

Der endgültige Durchbruch folgt 2003 mit dem Öko-Zeigefinger-Stück „Respire“. Seitdem geht es mit der Band aus der Nähe von St. Etienne steil bergauf. Ihre neueste CD „La grande évasion“ zeichnet sich vor allem durch originell instrumentierten und abwechslungsreichen Sound aus.

Die erste Single „Méfie-toi l’escargot“ wurde 2009 von allen Radiostationen unserer Nachbarn rauf und runter gespielt. Durch die Textlastigkeit dürften sich allerdings nur die Frankophilen über das intelligente Gesamtpaket freuen. -nic


Do, 25.3., 20 Uhr, Laiterie, Strasbourg
www.mickey3d.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.