Miguel Zenón Quartett

Popkultur // Artikel vom 28.02.2018

Miguel Zenón beweist seit Jahren, wie Latinjazz weit ab von Bossa Nova und loungiger Cocktail-Musik klingen kann.

Kraftvoll, charakterstark, im besten Wortsinn roh. Mit der aktuellen Scheibe „Típico“ kommt eine weitere Facette dazu: Sie stellt die großen Qualitäten seines langjährigen Quartetts in den Mittelpunkt. Mit Luis Perdomo (Klavier), Hans Glawischnig (Bass) und Henry Cole (Drums) spielt der mehrfach Grammy-nominierte Saxofonist seit über 15 Jahren zusammen. Großartige Besetzung. -er

Mi, 28.2., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Mit Funk You und Evolver laden zwei der besten hiesigen Coverbands zur Liveparty.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die aus diversen Formationen bekannte Grötzinger Sängerin Elvira Novello interpretiert mit ihren Soulicitors nicht nur Soul-Klassiker und Jazz-Standards.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Musik machen übers Internet ist heute einerseits gang und gäbe, wenn sich etwa Rapper und Produzenten Beats hin und herschicken.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2019

Die Latin-Ska-Reggae-Rock-Band aus Mexico spielte 2008 einige Shows als Support der Ärzte, ihr Durchbruch in Europa.