Miguel Zenón Quartett

Popkultur // Artikel vom 28.02.2018

Miguel Zenón

Miguel Zenón beweist seit Jahren, wie Latinjazz weit ab von Bossa Nova und loungiger Cocktail-Musik klingen kann.

Kraftvoll, charakterstark, im besten Wortsinn roh. Mit der aktuellen Scheibe „Típico“ kommt eine weitere Facette dazu: Sie stellt die großen Qualitäten seines langjährigen Quartetts in den Mittelpunkt. Mit Luis Perdomo (Klavier), Hans Glawischnig (Bass) und Henry Cole (Drums) spielt der mehrfach Grammy-nominierte Saxofonist seit über 15 Jahren zusammen. Großartige Besetzung. -er

Mi, 28.2., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Weg von der zornigen Aggression alter Tage und gedämpfter im Sound.



Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Der Sporti-Schlagzeuger und das Mastermind von Harmful machen (wieder) gemeinsam Noise-Rock.