Mister Me & Endeffekt

Popkultur // Artikel vom 30.01.2020

Urban-Pop-Songwriter-Mischa Meißner hat die neue Ernsthaftigkeit entdeckt.

Als Mister Me (Do, 30.1.) stellt der Wahl-Berliner auf seinem zweiten Album „Das Ende vom Hass“ gesellschaftliche Fragen nach Geschlechterrollen, Angst vor Fremdem und medialer Überforderung, an die er sich bis dato nicht herangetraut hat.

Am Abend drauf präsentiert das Rock-Pop-Sextett Endeffekt (Fr, 31.1.) aus Karlsruhe seine deutschsprachige EP „Fliegen & Träumen“. -pat

je 20 Uhr, Substage-Café, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL