Mono

Popkultur // Artikel vom 15.12.2014

Die elegischen Instrumental-Post-Rock-Japaner touren dieses Mal mit zwei Alben gleichzeitig!

„The Last Dawn“ und „Rays Of Darkness“ erweisen sich als typisch-hymnische Mono-Platten, die gemächlich aufgebaute Gitarrenfiguren in verzerrte Passagen überführen, dabei aber auch immer wieder Platz für Cello oder Klavier lassen und Bezug zu japanischen Mythen nehmen. Support: die als Helen Money auftretende Cellistin Alison Chesley. -pat

Mo, 15.12., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.