Monster Magnet

Popkultur // Artikel vom 31.01.2019

Monster Magnet

Wurde nach fünf Jahren aber auch Zeit für den „Last Patrol“-Nachfolger.

„Ich muss doch einmal in meinem Leben eine Platte ‚Mindfucker‘ nennen. Sonst würde ich meine Verantwortung als Rocker verraten!“, rechtfertigt Ober-Space-Lord Dave Wyndorf den – Zitat – „bescheuerten Titel“. Unter dessen Haube stonern zehn rasante MM-Tracks ohne Übermomente, die aber unverkennbar nach Bandeigentum klingen. -pat

Do, 31.1., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

„Desillusionierter Mädchen-Pop irgendwo zwischen John Mayer und Wir sind Helden“.





Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2019

Dass der karobehemdete Bucklige jemals wieder leibhaftig zuschlagen würde, war bis 2013 bloßes Fun-Punk-Wunschdenken.





Popkultur // Tagestipp vom 29.11.2019

Mit einem zweitägigen Festival feiert die Kulturhalle den „Woodstock“-50er.





Popkultur // Tagestipp vom 29.11.2019

Punk-Reggae spielt die aus Boston stammende, in Amsterdam lebende Offbeat-Band.