Monster Magnet

Popkultur // Artikel vom 31.01.2019

Wurde nach fünf Jahren aber auch Zeit für den „Last Patrol“-Nachfolger.

„Ich muss doch einmal in meinem Leben eine Platte ‚Mindfucker‘ nennen. Sonst würde ich meine Verantwortung als Rocker verraten!“, rechtfertigt Ober-Space-Lord Dave Wyndorf den – Zitat – „bescheuerten Titel“. Unter dessen Haube stonern zehn rasante MM-Tracks ohne Übermomente, die aber unverkennbar nach Bandeigentum klingen. -pat

Do, 31.1., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.