Moonlight Benjamin & Brass Against

Popkultur // Artikel vom 31.07.2019

Moonlight Benjamin (Foto: pixbynot)

Moonlight Benjamin macht Voodoo-Bluesrock, der sich gewaschen hat.

Kreol-Melodien treffen auf ein rockiges Fundament und der „Guardian“ jubelt „das klingt wie eine karibische Patti Smith“. „Siltane“ ist das dritte Soloalbum der haitianischen Sängerin mit Wahlheimat Frankreich, deren mal explosiver, mal berauschender Fusion-Stil sich durch viel Experimentierfreude und satte Vocals und Gitarren auszeichnet (Mi, 31.7., 20.30 Uhr).

Brass Against sind eine weitere Band in der „Zeltival Top Ten“-Reihe, die man dringend mitnehmen sollte. Das Brass-Kollektiv aus Brooklyn mit Sängerin Sophia Urista covert neben Klassikern von Rage Against The Maschine in ureigener Manier auch Tracks von Public Enemy, Kendrick Lamar, Tool oder den Fugees. -er

Mo, 5.8., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 13.03.2020

Das niederländisch-belgische Punk’n’Roll-Quartett March bereitet an diesem Wochenende die Bühne für einen weiteren Legendenauftritt.





Popkultur // Tagestipp vom 11.03.2020

Eine der Legenden des Hardcore-Punks feiert 40. Bandjubiläum!





Popkultur // Tagestipp vom 07.03.2020

Der junge Berliner Songwriter ist der begnadetste Gitarrero, den das Liedermacherlabel Ahuga herausgebracht hat.





Popkultur // Tagestipp vom 06.03.2020

Eine Verneigung vor Pink Floyd ist das knapp dreistündige Best-of der Echoes.





Popkultur // Tagestipp vom 01.03.2020

Dass der vorletzte Track des wegweisenden Stoner-Albums „Blues For The Red Sun“ den Namen dieser kalifornischen Band bildet, hat seinen guten Grund.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2020

Bei den unter Jubez-Regie stehenden LDNs organisieren regionale Bands selbstständig ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.