Moritz von Woellwarth Abstrakt Orchester

Popkultur // Artikel vom 20.10.2017

Moritz von Woellwarth Abstrakt Orchester

Moritz von Woellwarth sei einer der spannendsten Komponisten und Bandleader des jungen deutschen Jazz, schreibt Volker Doberstein vom Jazzpodium über den Posaunisten.

Der setzt sich hier in Jazzstücken und vier Choral-Bearbeitungen mit den Melodien und Gedanken der Reformation auseinander. Mit seinem neunköpfigen Jazz­orchester, zu dem u.a. der bekannte Ettlinger Trompeter Steffen Dix zählt, spielt er seine Jazz-Suite „Aufbruch ins Ungewisse“. -rw

Fr, 20.10., 20 Uhr, Johanniskirche, Werderplatz, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...