Most Wanted Monster - „Bipolar“

Popkultur // Artikel vom 17.09.2011

Die Karlsruher Synthcore-Band Most Wanted Monster hat in den zwei Jahren seit ihrer Gründung nicht nur zwei EPs veröffentlicht.

Dazu zig Konzerte gespielt und in Metalcore/Hardcore-Kreisen den Ruf als einer der aufregendsten Newcomer der Region sowie einen Plattenvertrag ergattert, sondern auch ihr Debütalbum „Bipolar“ fertiggestellt.

Wie der Name schon andeutet, wurde dabei der Fokus auf Eingängigkeit und Melodie, aber auch gesunde Härte gelegt. Fette Synthies und cleane Gesangsparts werden selbstbewusst mit Metalcore-Elementen gemixt, heraus kamen zwölf launige, hymnische Tracks mit leichtem Emo-Einschlag.

Ein gelungener Erstling, der gebührend gefeiert werden muss – Gelegenheit dazu gibt es bei der großen CD-Release-Party, wo sie mit jeder Menge Post-Hardcore von den Bands One Last Hero, The Escape Of Eliza und A Diary Entry supportet werden. -swi

CD-Release: Sa, 17.9., 20 Uhr, Club Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...




Across The Border

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Folk mit Punk – das war 1994 Ding der Stunde!

>   mehr lesen...




Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

>   mehr lesen...




Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Bossa Nova ist sicherlich der fluffigste Ableger des Latin Jazz.

>   mehr lesen...




Terrorfett – „Die Boys vom Barber Shop“

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Jemandem die Pest an den Hals wünschen mag ja nicht unbedingt die feine Art sein.

>   mehr lesen...




Ark Noir

Popkultur // Artikel vom 21.09.2017

Ark Noir ist ein Münchner U30-Quintett, das sich in Technoclubs rumtreibt, Hip-Hop-Platten auflegt und Jazz zu spielen gelernt hat.

>   mehr lesen...