Musik im Park 2018

Popkultur // Artikel vom 27.07.2018

Max Giesinger

Die Schlossgärten von Bruchsal und Schwetzingen bilden die majestätische Kulisse für die Open-Air-Konzertreihe „Musik im Park“.

Die Barockstadt darf sich auf den mit Special Guest Tom Gregory tourenden Karlsruher Singer/Songwriter Max Giesinger (Fr, 27.7., 19 Uhr) und die schottische Country-Pop-Sängerin Amy MacDonald (Sa, 28.7., 19 Uhr) freuen.

In der ehemaligen Sommerresidenz der Pfälzer Kurfürsten präsentiert Van Morrison (Do, 2.8., 19 Uhr) beim einzigen Konzert in Süddeutschland seine beiden vielgelobten neuen Alben „Roll With The Punches“ mit griffigen Coverversionen von Sam Cooke, Count Basie oder Mose Allison sowie „Versatile“, auf dem die 72-jährige Blues-Legende alte Jazz-Standards interpretiert.

Nochmal vier Jahre älter ist mittlerweile „Sex Bomb“ Tom Jones (Sa, 4.8., 20 Uhr); für den Auftritt des dritten Weltstars Joan Baez (1.8.) gibt’s schon lange keine Karten mehr. Außerdem beweist Late-Night-Entertainerin Ina Müller (So, 5.8., 20 Uhr), dass sie auch als Sängerin ein echter Temperamentsbolzen ist. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.