Neneh Cherry, The Thing & Kammerflimmer Kollektief

Popkultur // Artikel vom 17.07.2012

Neneh Cherry fiel mir erstmals in den wilden Wave-Punk-Freestyle-Zeiten Ende der 70er, Anfang der 80er auf.

Zunächst im Umfeld der legendären Reggae-Wave-Performance-Gruppe The Slits, der Producer-Legende Adrian Sherwood und dann als Sängerin der Avant-Wave-Jazzer Rig Rip & Panic. Mit ihrem Mann Cameron McVey, der Meilensteine wie Massive Attacks Debüt-Album „Blue Lines“ oder Portisheads „Dummy“ produzierte, entstand 1988 Neneh Cherrys Klassiker „Raw Like Sushi“ mit unvergänglich emotional packenden Tracks wie „Manchild“ oder dem Partyhit „Buffalo Stance“.

Bristol-Bass, Rock und Soul sind die Welten der Sängerin mit der inbrünstigen Stimme und dem dunklen, trotzig-klagenden Timbre, die mit „7 Seconds“ einen weiteren Welthit schuf, aber eben auch Impro und Jazz im Blut hat: Sie wuchs bei ihrem Stiefvater Don Cherry auf. In den letzten Jahren habe ich CDs und Remixes ihrer schwedischen Band Cirkus in Frankreich besorgt – in Deutschland ist sie komplett unbekannt. Klasse Tracks, rockig-folkig, die durch Cherrys Stimme eine Extradosis Soul bekommen.

Wer diese Vita kennt, wird sich nicht wundern, dass die Vollblutmusikerin nun mit dem Avant-Jazz-Trio The Thing aus Schweden wieder an ganz früher anknüpft: Jazz, Freejazz, Impro plus Gesang/Spoken Word Poetry. Den anderen Teil des Abends bestreitet das Karlsruher Kammerflimmer Kollektief mit seinem einzigartigen Mix aus Noise, Country, Jazz, Kraut, Folk und Psychedelic. -rw

Di, 17.7., 20 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Ark Noir

Popkultur // Artikel vom 21.09.2017

Ark Noir ist ein Münchner U30-Quintett, das sich in Technoclubs rumtreibt, Hip-Hop-Platten auflegt und Jazz zu spielen gelernt hat.

>   mehr lesen...




Scruffy’s 18. Birthday Weekend

Popkultur // Artikel vom 21.09.2017

Paul „Scruffy“ Burkes Irish Pub in der Karlstraße steht vor der Volljährigkeit!

>   mehr lesen...




The Dead Lovers

Popkultur // Artikel vom 20.09.2017

Am Vintage-Equipment allein liegt es bestimmt nicht.

>   mehr lesen...




Keston Cobblers’ Club

Popkultur // Artikel vom 19.09.2017

Benannt ist das Quintett um die Geschwister Matthew und Julia Lowe nach einem geigenden Schuster aus dem 18. Jahrhundert, der der Legende nach die Gäste einer Londoner Taverne so tanzwütig gemacht hat, dass ihm sein stetes Auskommen sicher war.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ella Fitzgerald

Popkultur // Artikel vom 18.09.2017

Im April wäre sie 100 Jahre alt geworden, die First Lady Of Song.

>   mehr lesen...




Nils Wülker

Popkultur // Artikel vom 17.09.2017

Jazz und Hip-Hop tänzeln immer wieder gerne umeinander rum.

>   mehr lesen...