No Shame

Popkultur // Artikel vom 12.09.2015

Die Finnen-Punks sind Ende 2014 mit frischem Drummer und Album aus der Versenkung aufgetaucht.

Jussi Kenttämaa heißt der eine, „The Last Drop“ das andere. Zusammen stehen sie für die Neuauflage der altbekannten stimmungsaufheizenden No-Shame-Mischung aus wütend-melodischem 77er-Punk und schwedischem Gitarrenrock. Novum: Gleich vier Nummern sind diesmal auf Finnisch gehalten. Und alle so „Jonossa seuraava“! -pat

Sa, 12.9., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.