No Shame

Popkultur // Artikel vom 12.09.2015

Die Finnen-Punks sind Ende 2014 mit frischem Drummer und Album aus der Versenkung aufgetaucht.

Jussi Kenttämaa heißt der eine, „The Last Drop“ das andere. Zusammen stehen sie für die Neuauflage der altbekannten stimmungsaufheizenden No-Shame-Mischung aus wütend-melodischem 77er-Punk und schwedischem Gitarrenrock. Novum: Gleich vier Nummern sind diesmal auf Finnisch gehalten. Und alle so „Jonossa seuraava“! -pat

Sa, 12.9., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...