Omara Portuondo & Oquestrada

Popkultur // Artikel vom 19.11.2014

Die Grande Dame des Cuban Jazz hat ihr Premierenwerk „Magia Negra“ aus dem Jahr 1958 neu aufgenommen.

Auf der gleichnamigen Tournee wird Omara Portuondo (Mi, 19.11., 20 Uhr) begleitet von Roberto Fonseca und seinem Trio sowie Mayra Andrade, die zu den bekanntesten Sängerinnen der Kapverdischen Inseln zählt. Tags drauf geht es im Tollhaus portugiesisch angehaucht weiter mit dem „World Top 7“-Konzert von Oquestrada (Do, 20.11., 20.30 Uhr).

Die Acoustic Dance Music der Band aus Lissabon schäkert auf ihrem zweiten Album „Atlantic Beat – Mad’in Portugal“ mit Fado und Folk-Pop, vermischt Musikstile wie Funana und Morna von der Inselrepublik Kap Verde, Kudoro aus Angola, brasilianische Samba und Bossa nova mit Texten auf Portugiesisch, Englisch, Französisch und Crioulo. -pat



Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2018

Musik ist hier sowie in allen Varianten von der Open Stage bis zur Jam geboten.





Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2018

Dieses Bläser-Quartett heißt so, wie es klingt: attraktiv und jazzig.



Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2018

Die junge umtriebige Fun-Punk-Band Sonnenblumen Of Death aus der Region schaffte es 2017 ins Finale des „New Bands“-Wettbewerbs.