Omara Portuondo & Oquestrada

Popkultur // Artikel vom 19.11.2014

Die Grande Dame des Cuban Jazz hat ihr Premierenwerk „Magia Negra“ aus dem Jahr 1958 neu aufgenommen.

Auf der gleichnamigen Tournee wird Omara Portuondo (Mi, 19.11., 20 Uhr) begleitet von Roberto Fonseca und seinem Trio sowie Mayra Andrade, die zu den bekanntesten Sängerinnen der Kapverdischen Inseln zählt. Tags drauf geht es im Tollhaus portugiesisch angehaucht weiter mit dem „World Top 7“-Konzert von Oquestrada (Do, 20.11., 20.30 Uhr).

Die Acoustic Dance Music der Band aus Lissabon schäkert auf ihrem zweiten Album „Atlantic Beat – Mad’in Portugal“ mit Fado und Folk-Pop, vermischt Musikstile wie Funana und Morna von der Inselrepublik Kap Verde, Kudoro aus Angola, brasilianische Samba und Bossa nova mit Texten auf Portugiesisch, Englisch, Französisch und Crioulo. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …