Our Last Night

Popkultur // Artikel vom 05.11.2017

Our Last Night

Groß rauskommen ganz ohne Label?

Geht, wie auch das kalifornische DIY-­Metalcore-Quartett Our Last Night um Sänger Trevor Wentworth vormacht. Ihr Sound vereint die Energie von Bring Me The Horizon mit dem Pop-Appeal von Linkin Park, denen sie ebenso bemerkenswerte Coverversionen abgetrotzt haben („Heavy“) wie Adele („Skyfall“), Ed Sheeran („Shape Of You“), Justin Bieber („Sorry“) oder Taylor Swift („Look What You Made Me Do“). Mit von der Partie sind außerdem die gleichfalls im Post-Hardcore-Umfeld verorteten ­Blessthefall und The Color Morale. -pat

So, 5.11., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...