Ozma & Elena Duni

Popkultur // Artikel vom 17.10.2013

Zwei Konzerte prägen im Oktober und November das Programm des Relais Culturel im elsässischen Wissembourg.

Am 17.10. untermalt die Gruppe Ozma eine Fotoausstellung mit Musik. Ihr Projekt „1914-1918 – D’autres regards“ arbeitet die Geschehnisse des Ersten Weltkriegs auf und erweckt ein Stück tragischer Geschichte nach 100 Jahren eindrucksvoll zum Leben. Das Quartett, dessen Werke sich vor allem aus Jazz, Groove und Funk speisen, haucht den Fotos von einst neuen Atem ein und sorgt so dafür, dass der Besucher die Vergangenheit besser begreifen kann.

Ebenfalls jazzig geht es am 14.11. zu: Dann nämlich kommt die in Albanien geborene Sängerin Elena Duni mit ihren Musikern ins Relais Culturel. Im Gepäck hat sie neben ihrer klaren, kraftvollen Stimme auch Noten, die in ungeahnte Höhen oder Tiefen verschwinden, Folkloreballaden und neue alte Klagelieder – kurz: eine Menge slawischen Blues, angereichert mit Swing- und Jazzelementen. Beide Konzerte beginnen um 20.30 Uhr. -sab

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.