P8

Popkultur // Artikel vom 15.10.2019

Bis auf den „Kollektiv Liebe“-DJ Abend am Sa, 19.10. mit Deep House/Downtempo und Musik von Daniel Steinfels/Der letzte Zwilling/G-Raf sowie dem introspektiven Abend mit experimenteller Elektronik aus der Nil- Records-Ecke am Mo, 21.10., 20 Uhr, mit Petrolio und Lintu widmet sich das P8 zum Saisonstart vertiefend Metal, Hardcore und Postpunk.

Oder Crust und Grind wie Alteri (Köln), No Sun Rises (Münster) und Ironkill aus Landau am Di, 15.10., 20 Uhr. Am Do, 17.10. präsentiert das spanische Duo Purpura derb experimentellen Post-Metal. Englischsprachigen Hardcore servieren am Fr, 18.10. Kora Winter (Berlin) und die jungen Knife Eyes aus Stuttgart (Postpunk). Hardcore Punk, der auch mal flott und melodischer sein darf, kommt am Fr, 25.10. von The Boring und Call It A Day aus Strasbourg.

Am Sa, 26.10. öffnet ab 16 Uhr das Festival „Psyka Underground Experience“ seine Türen mit Psychedelic, Space- und Stoner-Rock-Bands vor allem aus der Region. Mit dabei sind u.a. Huminoita, Pub Čerenkov, Einseinseins, Stone From The Sky, Projekt FX3 und Der Neue Planet. Am Sa, 9.11. ab 20 Uhr stellen dann die Heydeys ihre neue Scheibe „Heute nicht morgen vielleicht“ vor. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL