P8

Popkultur // Artikel vom 15.02.2020

In der von vorneherein temporären Spielstätte Pennsylvaniastraße ist fürs P8 jetzt doch schon am Jahresende Schicht.

Nachdem die GEM vor Weihnachten angekündigt hat, den Mietvertrag mit dem Verein Panorama nicht zu verlängern und im Januar 2021 die Abrissarbeiten auf dem Areal C einzuläuten. Bis dahin geht’s aber unbeirrt weiter: Auf das doomige Trio Cult Of Salem, Moribund Mantras (beide Stuttgart) und Orso (Lausanne; Sa, 15.2., 21 Uhr) folgt das „Psyka“-Date mit Alters (Prog-Rock, Warschau) und Alpha Nord (KA; So, 23.2., 21 Uhr).

Ein Extratipp geht auch ans Benefiz-„Horrorpunk Festival“ (Sa, 7.3., 20 Uhr). Außerdem präsentiert Iwishicouldstay Rivers & Tides (Emo, Regensburg; So, 8.3., 20 Uhr); Cavity Search (Hamburg) und Überdosis (Stuttgart; Sa, 29.2., 21 Uhr) bedienen die Garage- und Deutschpunk-Fraktion. Und nach dem „P8 Friday Fever“ mit dem Fuzz-Pop-Dreier Astroboy (Berlin) und den Orgelrockern Stonehenge (Potsdam; Fr, 13.3., 20 Uhr) gibt’s „Violent Poetry“ von Laudare (Leipzig), die düster und brachial Screamo mit Post-Metal mischen, während sich Patroness (Antwerpen) auf Doom und Sludge (Sa, 14.3., 21 Uhr) einschießen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.