P8

Popkultur // Artikel vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

Am Sa, 18.11. ab 21 Uhr gibt’s Hardcore mit Younger Us aus Stuttgart und Varan aus Merseburg, dazu Emopunk von Elmar aus Dresden. Am Do, 23.11. bekommen die Züricher Postpunks Lyvten Support der Lokalhelden Messed aus Landau.

Nach dem Madness Meeting (Drum’n’Bass) am Fr, 24.11. ab 22 Uhr folgt am Sa, 25.11. ab 22 Uhr die letzte We-Dub-You-Session des Jahres mit dem Produzenten T-Jah aus Chemnitz: In seinen Livesets mixt er im klassischen Stil Versionen von eigenen Riddims, Kollabos mit anderen Künstlern oder Remixe über acht Kanäle auf vier Sends. T-Jah betreibt seit über zehn Jahren die Radiosendung Dubwiseradio und ist Teil des „Bass come save me“-Kollektivs.

Am Sa, 2.12. kommen dann mit Wet Spinach (Heavy Rock) und The Devil’s Rejects (Punkrock) zwei Bands aus Linz in die Nordstadt; ebenfalls ein Konzertdoppel spielen am 7.12. Gaffa Ghandi (Dresden, Funk) und die Noise-Metaller Morkobot aus Italien sowie Ein gutes Pferd (Berlin, Punk) und Dead Koys (Dortmund, Emo/Hardcore) am Sa, 9.12. ab 20 Uhr. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.