Paper Arms & The Slow Death

Popkultur // Artikel vom 12.06.2014

Der Mentor hat Spuren hinterlassen.

Auch bei ihrem zweiten Album „The Smoke Will Clear“ ist gleich klar, warum Hardcore-Legende Walter Schreifels diese Australier 2010 unter seine Fittiche genommen hat. Roh und kantig tönt der Post-Hardcore des Quartetts, mit dem Freunde von Hot Water Music und Strike Anywhere einen guten Abend haben werden!

Und dass sich die zweite Band, der Achter „The Slow Death“, aus Mitgliedern von The Soviettes, Dillinger Four und Mikey Erg stückelt, sagt im Grunde schon alles über ihren eingängigen Midwestern Punkrock, der ohne Umschweife in Ohr und Beine geht! Local Support: Poverty For All aus Illingen (Punkrock/Melodic Hardcore). -pat


Fr, 13.6., 20.30 Uhr, Kupferdächle, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2019

Seit dem Tod von Tutilo Karcher im Frühjahr führt Candace Carter die Dependance Sulzfeld (Stieglitzplatz 2) alleine weiter.





Popkultur // Tagestipp vom 13.07.2019

Nach dem Mod-Rock-Trio The Movement aus Kopenhagen müsste das Hackerei-Wochenende eigentlich nochmal von vorn beginnen.



Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!





Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2019

Die 2017 in Toronto gegründeten Indie-Folker Burning Hell um Mathias Kom haben sich seitdem in wechselnden Besetzungen weltweit eine gute Fanbase erspielt.