Pentatones

Popkultur // Artikel vom 08.08.2008

Das Quartett umgibt ein Meer aus Kabeln, Knöpfen, Tasten und Saiten und lässt die Bühne wie ein Laboratorium aussehen.

Spielerisch vereinen sie elektronische Beatstrukturen mit melodiösen Jazzlinien.
Ein zentrales Element ihrer Konzerte ist das Zusammenspiel zwischen fester Komposition und freiem Livesampling. Von Zeitungspapier über Melodielinien bis hin zu Wortfetzen der Sängerin Delhia werden Sounds aufgenommen, verfremdet, wiederholt und in die Stücke eingebettet. Virtuos entwickeln die Musiker aus zahlreichen Ebenen und Sequenzen ein Mosaik. So nannten sie denn auch ihr Debütalbum "Mosaique Beats". Seinen Ursprung hat das Ensemble irgendwo im Nirgendwo von Süddeutschland wo die Cousins Hannes Waldschütz und le Schnigg Ende der 90er anfingen ihren eigenen Sound zu kreieren. Nach Konzerten mit verschiedensten Musikern, unter anderem der Band Äl Jawala, trafen die Cousins in Weimar auf die Sängerin Delhia und den Pianisten Albrecht Ziepert. Die beiden Jenenser aus dem musikalischen Umfeld von Freude am Tanzen arbeiteten dort gerade mit dem Produzenten Marlow an einer LP für Moonharbour. So fand das Quartett seine Form und ist seit nunmehr zwei Jahren dabei, mit Kontrabass, Synthesizer, Vocals, Piano, Sequenzer und Sampler eine Bühne nach der anderen zu erobern. Bei schönem Wetter findet das Konzert open-air im Rittersaal und bei Regen im Gewölbe des Schlosses statt. -pm

sta

Sa, 9.8., 21 Uhr, Altes Schlosses Hohenbaden, Baden-Baden
www.circularts.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.